STANDARD C520, STANDARD C528

Amateurfunkgerät, Baujahr ab 1989

go to english version go to english version

STANDARD C-528 vorn STANDARD C-528 seitlich STANDARD C-528 rückseite

Inhaltsverzeichnis dieser Seite

Geschichte des STANDARD C-520 und C-528

Reparatur und Service

Technische Daten

Zubehör

häufige Fragen zum C-520 und C-528

Bedienungsanleitung, downloads, pdf zum herunterladen



Klobig - Kultig - Dauerläufer, Geschichte des STANDARD C-520, C-528

Wie würden Sie eines der ersten, in Serie hergestellten Handfunkgeräte
mit echter 2-Bandfunktion VHF UHF nennen?
Anfang der 90er Jahre kam die Baureihe STANDARD C-520 bzw. C-528 als Nachfolger des C-500 auf den Markt.
Und sie war ein voller Verkaufsschlager trotz knapp 1.000DM Neupreis ( 1991 )
Vollkommen baugleich zum C-528 erschien übrigens unter dem Label "HEATH" das HW-24-T.
Auch andere Gerätehersteller folgten fast zeitgleich dem Twinbander-Trend.
So veröffentlichte Alinco sein DJ-580 und YAESU das FT-470.
Diese Handfunkgeräte sind ebenfalls echte und leistungsfähige Twinbander für 2m und 70cm.
Etliche Tausend Geräte wurden rund um den Globus verkauft.
Heute, nach fast 20 Jahren, haben diese Handfunkgeräte Kultstatus.

Auf Basis des C-520 und C-528 wurden zahlreichen Varianten angeboten:
So zum Beispiel das STANDARD C-220 für 145MHz und 220MHz (extrem selten)
Oder das STANDARD C-620 und C-628 für 70cm und 23cm (rar und begehrt)

Ein weiteres Argument für das STANDARD C-520 und STANDARD C-528:
Diese echten Twin-Bander eignen sich auch hervorragend für Satelliten-QSOs in FM.
Zahlreiche Amateurfunk-Satelliten erlauben Betrieb mit nur wenigen Watt Leistung.
Durch den empfindlichen Empfänger im STANDARD wird der aktive Satellit schnell hörbar.
Natürlich empfiehlt sich hierbei eine kleine DuoBand-Yagi oder eine Log-Periodic.
Bei Umschaltung auf das 5kHz-Raster lässt sich auch die Doppler-Shift recht gut ausgleichen.
Im Regelfall beträgt die Doppler-Shift beim Überflug maximal +- 10kHz.
Einige Satelliten erfordern CTCSS, was durch das CTN-520 R porblemlos nachrüstbar ist.
Der Betrieb über Afu-Satelliten ist eine kleine Herausforderung.

Folgende Amateurfunk-Satelliten eignen sich hervorragend für erste Versuche:
AO-51, AO-27, ISS, SO-51

Reparatur und Service

Sehr gern übernehmen wir für Sie die Reparatur.

Anzeige C-520 Verkauf im Funkamateur 06/2010
gefunden im Anzeigenteil, Funkamateur 6 / 2010

Rauschsperre schließt nicht? Die NF ist zu leise?
Ihr STANDARD C-520 bzw. C-528 sendet ständig? Das Display blinkt?
Der Speicher hält keine Daten mehr?

Seit Anfang 2007 befassen wir uns mit der Lösung der kleinen und großen Probleme der STANDARD C-520 und C-528.

Haben wir Ihr Interesse geweckt?
Senden Sie uns einfach Ihr defektes STANDARD zusammen mit dem Reparaturauftrag STANDARD C-520, C-528, ohne Zubehör zu

Die komplette Generalüberholung für Ihr C-520 und C-528 in Stichpunkten:
  • Tausch aller relevanten Verschleißteile
  • Erneuerung der Taster "Funktion" und "PTT"
  • Erneuerung der Speicherbatterie gegen Originaltyp
  • umfangreiche Reinigung des Geräts innen und außen
  • Neuauftragen der Wärmeleitpaste
  • Neuabgleich von Modulationshub (NF), Tonruf und DTMF
  • HF-Neuabgleich am Messplatz
  • Prüfprotokoll
  • uvm...

Nun das Besondere: Wir führen die Reparatur der STANDARD C-520 und C-528 zu einem Pauschalpreis aus.
D.h.ganz egal ob noch andere Defekte vorhanden sind:
Sie zahlen lediglich eine Reparaturpauschale* zuzügl Porto.

Die aktuellen Preise erfahren Sie in unserem STANDARD C-520 und C-528 Servicebereich - link
Hier können Sie Ihren Reparaturauftrag öffnen und ausdrucken, pdf


Die Bearbeitungsdauer beträgt derzeit ca. 3 Wochen
Nach dem Eingang des Gerätes geben wir Ihnen kurz Bescheid.
Das Gerät wird nach Fertigstellung an lizenzierte Funkamateure auf Rechnung versandt.

Gern beanworten wir Ihre Fragen zu Reparatur- und Ersatzteilfragen.


oder nutzen Sie bequem unser Online-Kontaktformular
Und wenn Sie sich doch eher ein neues Funkgerät vorstellen?
Wir nehmen für Ihren Neukauf auch defekte und gebrauchte Geräte in Zahlung. Fragen Sie uns...

*Der folgende Hinweis dient lediglich zu unserem Schutz vor Schrottgeräten.
Ausgelaufene Displays sind am Markt nicht mehr neu verfügbar und deshalb nicht in der Pauschale enthalten.
Unsachgemäß vorreparierte Geräte werden nach Aufwand berechnet.
Das gleiche gilt für Verpolungs- und Überspannungsschäden.
In diesen Fällen setzen wir uns jedoch zur Klärung mit Ihnen telefonisch oder per Mail in Verbindung.



Technische Daten

Das STANDARD C-520 und C-528 bietet unglaublich viele, teils versteckte Funktionen und Features:
Was braucht man mehr auf dem Fahrrad, beim Wandern oder beim Campen.
Von 6 bis 16V funktioniert der treue Begleiter.

Mich persönlich fasziniert die hervorragende Verarbeitung des Geräts und die einfache Bedienbarkeit.
Nahezu unsterbliche Squelch- und Vol-Poties von Alps, 2 MITSHUBISHI HF-Module, ausgereifte Schaltungstechnik,...
Das Kult-Gerät der 90er mit Sammler-Wert war seiner Zeit voraus.

Sendebereich 144-146MHz und 430-440MHz (erweiterbar auf ca. 140-174MHz und 420-460MHz)
Empfangsbereich 144-146MHz und 430-440MHz (erweiterbar auf ca. 140-174MHz, 420-460MHz, 820-977MHz)
Mode FM mit maximal +-5kHz Hub
Crossband möglich ja, sehr seltenes Feature bei Handfunkgeräten
HF-Leistung 2m 5W, 70cm 4,5W bei 12V
Leistungsstufen 3
Empfindlichkeit SQL ca. 0,1µV
Versorgungsspannung 6V - 16V, DC
Stromaufnahme Empfang 70mA, mit Power-Safe-Mode auf 32mA reduzierbar
Stromaufnahme Sendung maximal 1,3A
NF-Leistung 200mW an 8Ohm
Raster 5, 10, 12,5, 25kHz
Tonruf 1750Hz
DTMF über Tastatur
Display beleuchtbar ja, 2 Glühlampen
CTCSS optional mit Modul CTN520
Abmessung mit CBT-151 BxHxT 55mm x 157mm x 31mm
Gehäuserückteil Druckguss
Gehäusefront Kunststoff
Antennenanschluss BNC
Anschluss ext. Mike Klinke, 3,5mm und 2,5mm
externe mit Spannung versorgbar über seitliche Hohlbuchse
Gewicht ca. 500g


Display STANDARD C-520

Zubehör

Das STANDARD C-528 zeichnet sich durch umfangreiches und universelles Zubehör aus.
Einige Komponenten sind auch heute noch verfügbar:

CBT-151 Batteriefach für 6 x AA-Zellen, 7,2V Batteriefach CBT-151 kaufen
CBT-152 Batteriefach für 8 x AA-Zellen, 9,6V Batteriefach CBT-152 kaufen
CNB-151 Akkupack mit festen Zellen, 7,2V, NiMH Akkupack CNB-151 kaufen
CNB-152 Akkupack mit festen Zellen, 12V, NiMH Batteriefach CNB-152 kaufen
CTN-520 r CTCSS-Modul, kompatibler Nachbau CTCSS-Modul CTN-520 kaufen
CMP-111 Lautsprechermike kompatiblen Nachfolger kaufen
BPA-100 C-520 und C-528 go 2010 Bluetooth-Headset für Ihr Funkgerät
BNC-Antenne hochflexibel und nur 20cm lang kompatible BNC-Antenne kaufen

Bilder

Detailansicht eines optisch neuwertigen STANDARD C-528 (pdf ca. 2,5MB).
In diesem top Zustand nur mehr schwer zu bekommen.

Werbeprospekt aus 1989 zum STANDARD C-528 (pdf ca. 2,5MB, englisch).


häufige Fragen zum C-520 und C-528



08.07.2010
Hallo Matthias,
Habe in Friedrichshafen einen Produktkatalog von Ihnen bekommen und habe nun auch gesehen, daß Sie auch generalüberholungen des C-528 anbieten.
Frage: Mein C-528 hat bis vor zwei jahren wunderbar funktioniert.
Dann kam das Blinken und alle möglichen zustände und dann habe ich es mal von einem Techniker vom Media-Markt lassen kontrollieren.
Der hat mir gesagt, daß da nix mehr zu machen sei. Jetzt lässt sich das Gerät auch nicht mehr einschalten.
Können Sie mir da noch weiterhelfen?? Dieses Gerät war mir immer am liebsten von allen.
Wenn Sie glauben, dieses nochmals zum laufen zu bringen, würde ich es Ihnen gleich zuschicken.
Vielleicht können Sie mir noch weiterhelfen

Viele Gruesse

christian – in3XXX


Hallo Christian, viele Techniker haben keine Lust (oder keine Ahnung) das STANDARD C-528 wieder zu reparieren.
Gern repariere ich Ihr C-528.
Einfach an uns zusenden.
Nach ca. 3 Wochen erhalten Sie Ihr Gerät repariert mit Prüfprotokoll zurück.
Viele Grüße
Matthias, dg1nmt



Hallo HED-Radio-Team,
wenn ich die Rauschsperre öffne, dann höre ich ein "klack-klack-klach" im Sekundentackt".
Bei geschlossener Rauschsperre ist der Effekt weg. Was kann das sein?

Gruß Bert, DL9...
Hallo Bert,
Ist das STANDARD im Power-Save-Mode? Wenn ja dann ist das normal.
Um Energie zu sparen versorgt der Prozessor sekündlich ganz kurz den Empfangs- und NF-Zweig mit Strom.
Wenn kein Signal anliegt, dann geht er wieder für eine Sekunde in Stand-By.
Das tackten kommt als "klack"-Geräusch an den Lautsprecher.



Hallo Matthias,
ich würde gern Betrieb über FM-Satelliten machen, speziell über SO-50.
kann ich im STANDARD C-528 auch den 74,4 Hz Ton hierfür aktivieren?
Wenn ja, würde ich gerne das CTN-520 remake bestellen.

Grüße...

Hallo,
der 74,4Hz CTCSS-Ton lässt sich am C-528 mit CTN-520 aktivieren.
Damit ist auch SAT-Betrieb über SO-50 möglich.
Zur Bedienung der CTCSS-Option gibt es eine separate Anleitung.
Viele Grüße...



Hallo HED-RADIO-TEAM,
kann ich mit dem STANDARD C-528 auch APRS machen?

Hallo Unbekannte/r
Das C-528 verfügt über Anschlussbuchsen für Mikrofon und Lautsprecher.
Der Lautsprecher wird über eine 3,5mm-Klinkenbuchse, das Mikrofon über eine 2,5mm-Klinkenbuchse herausgeführt.
An diesen Buchsen können zahlreiche externe Geräte angeschlossen werden, wie PCs oder APRS-Geräte.
Um diese externen Geräte anzuschließen, bieten wir im Shop ein passendes Anschlusskabel mit offenen Enden an.
Damit kann das STANDARD C-520 und C-528 auch APRS, Paket 1k2 oder sogar SSTV übertragen, je nach angeschlossenem Zubehör.
Viele Grüße



Hallo Herr Tafelmeyer,
bei meinem C-528 scheint das S-Meter auf 70cm nicht richtig zu funktionieren.
Sogar wenn ich neben dem Relais stehe wird nur ein Balken angezeigt.
Kann man da was einstellen?

Hallo OM,
dies ist ein häufiges Problem im STANDARD C-520 und C-528.
Für die S-Meter-Anzeige auf 70cm ist Potie R333 zuständig.
Dieses Potie wird sofort nach Öffnen des STANDARD sichtbar.
Es befindet sich auf der Platinenoberseite neben der Speicherbatterie.
Das Potie R333 für das S-Meter 70cm verschmutzt leicht und muss ausgebaut oder erneuert werden.
Im Prinzip ist es ein einfaches SMD-Trimmer-Potie mit 50k.
Nach Tausch oder Reinigung einfach das S-Meter am Messplatz oder einem Vergleichsgerät grob
einstellen. Ein isolierter Schraubendreher oder ein Abgleichstift sind dafür gut geeignet.
Die Genauigkeit ist absolut unkritisch, da das S-Meter ein grobes Schätzeisen ist.
Wer es dennoch ganz genau machen will, der gleicht das S-Meter am Messplatz bei 5µV so ab,
das gerade noch 3 Balken bis Vollausschlag fehlen.
Schwierigkeitsgrad einfach, auch für Laien mit entsprechender Vorischt machbar.



Hallo Herr Tafelmeyer,
warum beginnen bei manchen Geräten die Dsiplays auszulaufen?
Gruß

Hallo, Das LCD-Display ist zwischen 2 Scheiben eingebracht.
Bei starken thermischen Belastungen treten zwischen diesen beiden Scheiben mechanische Spannungen auf.
Thermische Belastungen treten auf, wenn das Gerät im Sommer im Auto bleibt oder bei intensivem Cross-Band-Betrieb.
Auf Dauer läuft der Flüssigkristall seitlich in die Scheiben ein.
Die gute Nachricht ist, dass die Displays meist nicht weiter einlaufen, wenn die Belastungen vermieden werden.
Solange das Display halbwegs lesbar ist, ist ein Tausch des Displays nicht zu empfehlen.
Wir verfügen für über einen sehr kleinen Vorrat an guten Displays aus defekten Geräten, die wir nur in Notfällen verbauen.
Grüße Matthias, DG1NMT



Bedienungsanleitung, downloads, pdf zum herunterladen

Bedienungsanleitung zum C-520 und C-528
"von OM zu OM"
, pdf-Datei
Bilder und Daten C-520 / C-528
eines Mustergerätes
, pdf-Datei
Frequenzerweiterung ohne Umbau
und Vieles mehr..., pdf-Datei
Werbeprospekt aus 1989
zum STANDARD C-528

, pdf ca. 2,5MB, englisch
Crossband-Funktion aktivieren, C-520, C-528
, pdf-Datei
Neukauf oder Reparatur?
Vergleich Wouxon / Albrecht DB270 / STANDARD C528
, pdf-Datei
Speichererweiterung oder Split-Betrieb
, englisch, pdf-Datei


zurück zum Seitenanfang

Nachbau Rexon 501

Ungefähr 1995 folgte dann ein Nachbau des STANDARDs durch die Firma REXON.

Bezeichnung: RL 501
Die technischen Daten entsprechen weitgehend dem der STANDARD Geräte.

Der Vertrieb erfolgte vermutlich hauptsächlich durch die Firma ALBRECHT
Eine deutsche Bedienungsanleitung zum REXON RL 501 öffnet sich, wenn Sie den blauen Link anklicken, pdf, 0,2MB

Hier ein Bild dieses Gerätes:

Bild eines Rexon RL 501